Baukultur

Jürgen Koch, Kiekuter Weg 4, 24977 Westerholz, Tel.: 04636-976860

Email: ag-baukultur@heimatverein-angeln.de

Veranstaltung siehe unter Opens internal link in current windowTermine

Jahresbericht Baukultur 2016


Der Verfasser als Initiator der AG-Baukultur hat sich zur Aufgabe gemacht mit wachsamen Augen die Entwicklung des ländlichen Raumes in Angeln zu beobachten, um schließlich mit interessierten Menschen Beispiele und Ideen zu sammeln, wie man unsere Heimat zukunftsfähig entwickeln sollte.

Bevor aber mit mehreren Menschen sinnhaft über die Fragen der Baukultur in Angeln gesprochen werden kann, sollte sich der Einladende inhaltlich mit den verschiedenen Aspekten im Grundsätzlichen auseinander gesetzt haben. Es gehört dazu, sich in nach Größe, Struktur und Umgebung unterschiedlichen Gemeinden umzusehen und Eindrücke zu sammeln. Öffentliche Podiumsdiskussionen mit Landespolitikern und sachverständigen Diskutanten, z.Bsp. zum Thema des demografischen Wandels, gilt es zu besuchen. Mit Architekten und Stadtplanern müssen gleichfalls Gespräche geführt werden. Die Vertreter der Denkmalpflege in Schleswig-Holstein gehören ebenso dazu. Das alles benötigt Zeit, die meist neben den bestehenden Aufgaben zusätzlich zur Verfügung stehen muss. Dies soll lediglich ein kleiner Seitenblick auf die realen Möglichkeiten hinsichtlich einer Einbeziehung der Vereinsmit-glieder sein. Es ist beabsichtigt, künftig von Zeit zu Zeit Fragen und Diskussionsbeiträge via Internet an interessierte Mitglieder zu versenden, um auch ein Meinungsbild oder Gedanken aus den „eigenen“ Reihen aufzunehmen.272 AG Baukultu

Langfristig bleibt das Ziel, ein Bewusstsein im Verein und, falls möglich, über ihn hinaus für Fragen rund um die Baukultur und ihrer Entwicklung in Angeln zu befördern. Es wäre sehr schön, wenn es uns gemeinsam gelänge die unterschiedlichen Interessengemeinschaften zum Erhalt unseres unmittelbaren Lebensraumes miteinander zu koordinieren. Kultur in jedweder Auslegung ist eine unabdingbare Voraussetzung für einen lebenswerten Lebensraum, in dem sich vielfältige Menschen mit zum Teil vollkommen anderen Lebensentwürfen und Sozialisierungen treffen sollen. Wir erleben gegenwärtig diese Fragen teilweise sehr nah bzw. unmittelbar vor unserer Tür.

Beginnen wir damit, Lebensraumqualitäten zu vernachlässigen oder gar zu vernichten, werden wir schließlich keine „gesunde“, verträgliche notwendige Modernisierung und Anpassung unserer Heimat leisten

können. Als Heimatverein der Landschaft Angeln e.V. sollten wir auch ein starkes Interesse an der Ausrichtung

unserer Region in die Zukunft haben. Die unverzichtbaren Säulen, wie eine gesunde Landwirtschaft durch hiesige bäuerliche Betriebe, prosperierendes Handwerk und modernen Dienstleistungsbetrieben bilden das wirtschaftliche Rückgrat. Zu den Dienstleistern gehören auch die Tourismusbetriebe. Besonders der Tourismus lebt von der Lebensraumqualität bei uns in Angeln. Die baulichen Entwicklungen sind daher von besonderer Bedeutung für die

Standortqualität der Region Angeln. Unser prägendes Marketingmerkmal ist leider nicht das Wetter sondern eher die typische leicht hügelige Knicklandschaft mit den gesunden landwirtschaftlichen Flächen und den teilweise noch ansehnlichen Gebäudeensembles.


AG-Baukultur

Jürgen Koch

Newsletter